Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
554  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Hochschule Wismar - University of Applied Sciences
Department of Maritime Studies
Maritime Simulation Centre Warnemünde
Richard-Wagner-Str. 31
18119 Rostock-Warnemünde

Ansprechpartner

Gerrit Tuschling
Tel.: 0381 498 58 39
Fax.: 0381 498 58 02
gerrit.tuschling@hs-wismar.de



Profil

Hochschule Wismar (HSW), Fakultät Ingenieurswissenschaften, Bereich Seefahrt, Maritimes Simulationszentrum Warnemünde (MSCW)

Das Maritime Simulationszentrum Warnemünde (MSCW) gehört zu den modernsten Simulationszentren weltweit. Die Gesamtanlage der Simulatoren ermöglicht praxisorientiertes Training für das Gesamtsystem Schiff für Offiziere und Besatzungen (http://www.hs-wismar.de/issims) mit folgenden Segmenten:

 Ship Handling Simulator (SHS) mit 4 voll ausgestatteten Brücken und 8 instruktorlosen Trainingsstationen (ILT),

Maschinensimulator (SES) mit 12 ILT Arbeitsplätzen,

-  Verkehrssimulator (VTSS) mit 9 Trainingskonsolen und den

Safety und Security Simulator (SST7 mit 10 Arbeitskonsolen. 

Der maritime Safety und Security Simulator (SST7) ist ein Produkt von Rheinmetall Defence Electronics Bremen und wurde in Kooperation mit der Hochschule Wismar, Bereich Seefahrt Warnemünde in 3D Visualisierung entwickelt. Der Simulator kann als stand alone Version und in Kombination mit dem SHS und/oder SES betrieben werden.                       

Projekte

Safety & Security Forschung für simulationsbasiertes praxisorientiertes Training

Mehr als 80% der Seeunfälle sind auf menschliches Versagen zurückzuführen. Maritimes Training für Notfallmanagement ist zwingend notwendig. Neue Methoden beim Simulationstraining in Safety und Security wurden an der Hochschule Wismar in den vom BMBF geförderten und vom Projektträger VDI Technologiezentrum GmbH Düsseldorf betreuten Forschungsprojekten VESPER und VESPER PLUS entwickelt.

Der SST Simulator wurde mit einer Schnittstelle zum Ship Handling Simulator (SHS) und Maschinensimulator (SES) konzipiert, für komplexes Simulationstraining und Einbeziehung aller Simulatoren am MSCW. Das Gesamtsystem Schiff steht nunmehr im Simulationsbetrieb für umfassendes Training zur Verfügung, der Schiffsführungsprozess am SHS kombiniert mit dem Maschinensimulator für Schiffsbetriebstechnik und das Notfalltraining an Bord (im Schiffsinneren) am SST (Feuerbekämpfung, Wassereibruch und Abwehrmaßnahmen). Funktionale Tests in Safety und Security Simulation verliefen erfolgreich.

Zwei umfangreiche Trainingskurse am SST in Kombination mit dem SHS bzw. SES wurden am MSCW 2011 erfolgreich durchgeführt. Ein weiterer Weiterbildungskurs im Notfallmanagement lief erfolgreich in 2013. Jetzt wurde ein spezifischer Security Kurs mit entwickelten Szenarien für eine bekannte deutsche Reederei vorbereitet. Der Weiterbildungskurs am MSCW wird 2014 durchgeführt. 

Das innovative Konzept am SST7 beinhaltet das Training von Notfall- und Sicherheitsprozeduren im Schiffsinneren und kann in Kombination mit den anderen verfügbaren Simulatoren am MSCW das Gesamtsystem Schiff abbilden. Komplexes Simulationstraining in der Aus- und Weiterbildung ist Auftrag und Anliegen der Hochschule. Konkrete Ergebnisse in der Sicherheitsforschung wurden erreicht. Die Szenarienentwicklung in Safety und Security wird den praktischen Anforderungen in der Seefahrt angepasst für weitere Kurse am Simulationszentrum Warnemünde und für eine wachsende Sicherheitskultur von Bordbesatzungen.


Suchfilter

Ingenieurwesen & Dienstleistungen

Logistik, Sicherheitsdienstleistungen & Beratung, Such- & Rettungsdienste & Evakuierung, Szenarienentwicklung & Entscheidungsunterstützung, Training & Simulatoren, Transportsysteme

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  153 KMU
  170 Hochschulforschung
  109 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  16 BOS
  12 Verbände