Filteroptionen

Studiengänge (Uni/FH)

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
119  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Umweltprozesse und Naturgefahren
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Mathematisch-Geographische Fakultät, Lehrstuhl für Physische Geographie
Ostenstrasse 18
85072 Eichstätt

Ansprechpartner

Prof. Dr. Michael Becht
Tel.: 08421 9321391
Fax.:
florian.haas@ku-eichstaett.de



Berufsfelder

Es gibt folgende Berufsfelder für Absolventen des Masterstudienganges:
Behördliche Umwelt- und Landschaftsplanung auf kommunaler, regionaler oder ministerialer Ebene in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Bodenschutz, Gewässerschutz, Küstenschutz, Katastrophenschutz, Umweltverträglichkeit, Altlastensanierung, Restauration, Renaturierung.
Private Umwelt- und Landschaftsplanungsbüros sowie Informations- und Kommunikationsunternehmen (z. B. Mobilfunk), Umweltabteilungen ressourcenintensiver und produzierender Unternehmen, Versorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber (v. a. im Bereich erneuerbarer Energien) Rückversicherungen.
Nationale und internationale Umwelt- und Naturschutzverbände (Nichtregierungsorganisationen, z. B. Greenpeace, BUND, WWF), Natur- und Nationalparks.
• Information und Dokumentation (Verlage, Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Statistik, Marktforschung, Informationsdienste, Bibliotheken).
• Im Bereich der Entwicklungshilfe (in der Regel nur für eine begrenzte Zeit).

Kurzbeschreibung

Der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen des Planeten und die daraus entstehenden Zielkonflikte werden zukünftig eine immer größere Bedeutung für die Menschheit haben. Der Studiengang vermittelt die Fähigkeit, Problemanalysen auf lokaler und regionaler Ebene durchzuführen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Mit neuester Technologie werden Proben und Messdaten im Gelände aufgenommen, um dann im Geolabor bzw. mit Geoinformationssystemen am Rechner analysiert zu werden.
Die Physische Geographie der Universität Eichstätt-Ingolstadt bietet mit dem Studiengang eine moderne Ausbildung mit individueller Betreuung der Studierenden und Arbeit in Kleingruppen. Der Studiengang baut auf den Forschungsschwerpunkten des Faches in Eichstätt auf und ist offen für alle Bewerber aus den Bereichen Geografie, Hydrologie, Geoökologie sowie weiteren benachbarten Studiengängen. Auch Absolventen von Lehramtsstudiengängen der Geografie sind zur Aufnahme des Masterstudiums berechtigt. Fachfremde Absolventen eines Bachelorstudienganges können sich um Aufnahme in den Masterstudiengang bewerben.

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Studienbeginn: WS

Anzahl Studienplätze: k. A.

Regelstudienzeit: 4 Semester Vollzeit, 8 Semester Teilzeit

Unterrichtssprache: deutsch

Zulassungsbeschränkung: ja

Interdisziplinär: nein

Gebühren: nein

Schlagworte: Georisiken/Naturgefahren


Suchfilter

Naturwissenschaften

Geowissenschaften

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  38 Grundständige Studiengänge
  81 Weiterführende Studiengänge