Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
594  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Zentrum für Telemedizin
Forschung & Entwicklung
Sieboldstraße 7
97688 Bad Kissingen

Ansprechpartner

Dr. Asarnusch Rashid
Tel.: 0971 785529 23
Fax.:
rashid@ztm-badkissingen.de



Profil

Das Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen (ZTM) entwickelt und vertreibt bundesweit Produkte und Dienstleistungen zu Telemedizin und technischen Assistenzsystemen. Zentrales Ziel des ZTM ist die Sicherstellung und Verbesserung der Gesundheitsversorgung mit Hilfe technischer Ansätze. Zu den Kunden gehören u.a. Rettungsdienstorganisationen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Touristikanbieter, Arztpraxen, Krankenkassen, und Technologieunternehmen.

 

Projekte

Das ZTM besitzt umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Vermarktung von telemedizinischen Dienstleistungen und Produkten, u.a. mit NIDA, Stroke Angel, Cardio Angel, Trauma Angel, und Emergency Angel (Vernetzung von Rettungsdienst und Kliniken), TeleView (Vernetzung von Kliniken, Arztpraxen und Pflege), Doc-Connect (Vernetzung von Pflegeheim und Arztpraxen) oder Stroke Manager und Cardio Manager (Koordination der Nachsorge).

Außerdem ist das ZTM u.a. an den Projekten INSPIRE (BMBF, Dienstleistungsforschung im Gesundheitswesen), AHEAD (EU/ BMBF AAL-JP, Augmented Hearing), AUGMENT (BMBF, Augmented Reality für ältere Menschen), PflegeBrille (BMBF, Augmented Reality in der IntensivPflege), QuartrBack (BMBF, Intelligente Notfallkette für Menschen mit Demenz), KOPHIS (BMBF, Technische Innovationen für Pflegebedürftige im Katastrophenschutz) beteiligt.

Das ZTM arbeitet in diversen anwendungsorientierten Forschungsprojekten bereits intensiv mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen an innovativen Technologien und Dienstleistungen zusammen. In diesem Rahmen baut das ZTM auch Kooperationsbeziehungen zu Start-Ups und kleinen und mittleren Unternehmen auf, um die anschließende Vermarktung zu unterstützen. Das ZTM unterstützt die Partnerfirmen bei der Identifikation von Anwendungsfällen für die medizinische und pflegerische Praxis, bei der Entwicklung und Verfeinerung ihrer Geschäftsmodelle, bei der strategischen Planung und Umsetzung im Vertrieb und bei dem nachhaltigen Aufbau der Kundenbetreuung und des technischen Supports. Bereits früh identifiziert das ZTM hierfür geeignete Referenzkunden und Entwicklungspartner aus seinem Partnernetzwerk und bindet Ärzte, Pflegekräfte, Geschäftsführer, Patientenorganisationen und politische Entscheidungsträger in die Entwicklung ein, um die Chance für den Markterfolg zu maximieren und das Intervall Time-To-Market zu minimieren.


Suchfilter

Geistes- & Sozialwissenschaften

Innovationsforschung

Informations- & Kommunikationstechnik

Entscheidungsunterstützung, Informationssysteme, Informationsverarbeitungs-systeme, Kommunikationsausrüstung & -technik

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  170 KMU
  184 Hochschulforschung
  115 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände