Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
594  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

European Aviation Security Center e.V.
EASC e.V.
Flugplatz, Haus 2
14959 Trebbin

Ansprechpartner

Prof. Dr. Wolfgang Rehak
Tel.: 033731 289898
Fax.: 030 62200068
info@easc-ev.org



Profil

Das Vertrauen in einen sicheren Luftverkehr ist von höchster wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und kultureller Bedeutung für Europa und den Standort Deutschland.

Der Reise- und Luftverkehr wächst, aber die Flughafeninfrastrukturen können die lineare Fortschreibung der heutigen Sicherheitsmaßnahmen nicht endlos verkraften.

Das European Aviation Security Center e.V. (EASC e.V.) wurde im Mai 2008 als gemeinnütziger Verein mit dem Ziel gegründet, durch Unterstützung von Firmen, Forschungsinstituten, Universitäten und Behörden

  • Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur nachhaltigen technischen und organisatorischen Gewährleistung der Luftsicherheit im europäischen und internationalen Luftverkehr voranzutreiben; hierbei sollen auch die gesellschaftlichen Auswirkungen der Anwendungen von Sicherheitstechnologien und Verfahren untersucht werden,
  • Managementdienstleistungen zum Thema Luftverkehrssicherheit und angrenzende Bereiche (Intermodalität) anzubieten,
  • ein auf Luftsicherheit spezialisiertes Forschungs- und Validierungszentrum am Flugplatz Schönhagen zu etablieren,
  • Lehraufträge und Trainings anzubieten,
  • moderierend zwischen den Luftsicherheitsbeteiligten zu wirken und eine neutrale Plattform des Austauschs zu schaffen.

Flughäfen, Airlines, Sicherheitswirtschaft und Luftsicherheitsbehörden müssen sich auf ständig wechselnde Bedrohungs- und Anordnungslagen einstellen. Technologien und Verfahren werden unter dem Einfluss von gesellschaftlichen Prioritäten weiterentwickelt. Zukunftsweisende Ansätze liegen in flexiblen und ganzheitlichen übergreifenden Lösungen, welche die gesamte Prozesskette berücksichtigen. Bei der Implementierung von Sicherheitstechnologien gilt es, die Belange aller Beteiligten (unter anderem Passagiere, Flughäfen, Airlines, Behörden, Sicherheitsdienstleister und Arbeitnehmervertretungen) zu berücksichtigen

Projekte

  • MIDRAS - Mikro-Drohnen-Abwehr-System
  • ArGUS - Assistenzsystem zur situationsbewussten Abwehr von Gefahren durch UAS
  • 4D-Sicherheit - Partizipatives 4 Dimensionen-Modell zur systemischen Risikobetrachtung von Sicherheitslösungen
  • FLYSEC - Optimizing time-to-FLY and enhancing airport SECurity
  • Riskles - Konzeption und exemplarische Implementierung eines standardisierten Personalentwicklungsprozesses zur Risikominimierung beim Einsatz von Fachleuten für Flughafensicherheit (RISKLES)
  • FLY-BAG2 - Advanced technologies for bomb-proof cargo containers and blast containment units for the retrofitting of passenger airplanes
  • APFel - Analyse von Personenbewegungen an Flughäfen mittels zeitlich rückwärts-und vorwärtsgerichteter Videodatenströme
  • BagTrack - System zur Synchronisierung von Passagier- und Gepäckströmen

weitere Details finden Sie auf unserer Homepage: http://www.easc-ev.org/?q=de/fue-projekte

 

 


Suchfilter

Ingenieurwesen & Dienstleistungen

Szenarienentwicklung & Entscheidungsunterstützung, Test & Validierung, Training & Simulatoren

Technologie & Materialien

Schutzausrüstung & -technologien, Sensortechnik & -ausrüstung

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  170 KMU
  184 Hochschulforschung
  115 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände