Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
596  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Privacy Supervision and Research
Holstenstr. 98
24103 Kiel

Ansprechpartner

Marit Hansen
Tel.: +49 431 988 12 00
Fax.: +49 431 988 12 23
mail@datenschutzzentrum.de



Profil

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Kiel (§ 32 LDSG). Träger der Anstalt ist das Land Schleswig-Holstein. Im ULD sind 40 Mitarbeiter beschäftigt, davon etwa ein Drittel auf Projektstellen.

Das ULD berät und beaufsichtigt unter der Leitung des Landesbeauftragten für Datenschutz Schleswig-Holstein Dr. Thilo Weichert öffentliche und nicht-öffentliche Stellen in allen Fragen des Datenschutzes und den damit verbundenen Frage der Datensicherheit. Die Beratung der Ministerien und des Parlamentes, aber auch der datenverarbeitenden Stellen und der Bürgerinnen und Bürger gehört ebenso wie die Vermittlung der Datenschutzziele in der Öffentlichkeit zu den gesetzlichen Aufgaben des ULD.

Das ULD steht für die Implementierung von Datenschutz und Datensicherheit über eine proaktive Gestaltung der Technik, durch die Beratung der Betroffenen, Hersteller und Anwender, der Förderung eines Wettbewerbs auf dem Feld datenschutzfördernder Techniken und Angebote sowie einen prozessorientierten Datenschutz.

Das ULD vergibt als erste Einrichtung in Europa in einem förmlichen Verfahren Gütesiegel für datenschutzgerechte Produkte. Bei dem Gütesiegel handelt es sich um ein marktwirtschaftliches Steuerungsinstrument, für das das Land Schleswig-Holstein den europäischen Innovationspreis verliehen bekommen hat.

Als rechtlich unabhängige Einrichtung führt das ULD seit Jahren wissenschaftliche Studien und projektbegleitende Beratung durch, um innovative Ideen und Konzepte im Hinblick auf ihre rechtlichen, technischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu prüfen und datenschutzgerechte Technikgestaltungen und –anwendungen zu fördern. Auftraggeber sind nationale und internationale Wirtschaftunternehmen und Einrichtungen wie bspw. das Büro für Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages, die Europäische Kommission, die Wirtschaftsministerien des Bundes sowie des Landes Schleswig-Holstein, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz sowie der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Im ULD-i – Innovationszentrum Datenschutz & Datensicherheit bündelt das ULD sein Projekt- Know-how und weitere Aktivitäten, um Datenschutzprojekte zu initiieren, Datenschutz in die Produkte zu bringen und so den Datenschutz als Wettbewerbsvorteil zu etablieren.

Homepage: http://www.datenschutzzentrum.de/

Projekte

Referenzprojekte des ULD (Auswahl):

 

SurPriSe – Surveillance, Privacy and Security: A large scale participatory assessment of criteria and factors determining acceptability and acceptance of security technologies in Europe

Förderung: EU-Förderung im 7. Rahmenprogramm von 2012 bis 2015

Projektpartner: 10 internationale Partner Ziel: Untersuchung der Akzeptanz und Annehmbarkeit von Sicherheitstechnologien durch die Bürgerinnen und Bürger

Informationen: http://surprise-project.eu/

 

FutureID -- Shaping the Future of Electronic Identity

Förderung: EU-Förderung im 7. Rahmenprogramm ICT von 2012 bis 2015

Projektpartner: 18 internationale Partner

Ziel: Vertrauenswürdige und datenschutzkonforme Integration von eID-Systemen in Europa

Informationen: http://www.futureid.eu/

 

ABC4Trust – Attribute-based Credentials for Trust

Förderung: EU-Förderung im 7. Rahmenprogramm ICT von 2010 bis 2014

Projektpartner: 12 internationale Partner Ziel: Einbindung von attributbasierten Berechtigungsnachweisen zur Stärkung von Authentizität und Schutz der Privatsphäre

Informationen: https://abc4trust.eu/

 

MonIKA – Monitoring durch Informationsfusion und Klassifikation zur Anomalieerkennung

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) von 2012 bis 2014

Projektpartner: 3 nationale Partner

Ziel: Zentrale Erkennung von Anomalien und Angriffen im Netz datenschutz- und rechtskonform ausgestalten

 

TClouds – Trustworthy Clouds Privacy and Resilience for Internet-scale Critical Infrastructure

Förderung: EU-Förderung im 7. Rahmenprogramm ICT von 2010 bis 2013

Projektpartner: 13 internationale Partner

Ziel: Gestaltung eines datenschutzkonformen Cloud Computing

Informationen: http://www.tclouds-project.eu/

 

TA-Studien des ULD (Auswahl von Referenzstudien):

„Verkettung digitaler Identitäten“, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Oktober 2007, https://www.datenschutzzentrum.de/projekte/verkettung/2007-uld-tud-verkettung-digitaler-identitaeten-bmbf.pdf

„SOAinVO – Service-orientierte Architekturen in virtuellen Organisationen“, gefördert durch das BMBF, September 2007, https://www.datenschutzzentrum.de/soa/SOAinVO-Analyse.pdf

 


Suchfilter

Geistes- & Sozialwissenschaften

Ethik & Philosophie, Rechtswissenschaften

Informations- & Kommunikationstechnik

Computertechnik, Elektronischen Authentifizierung, Informationssicherheits- technik & Cybersicherheit, Informationssysteme, Informationsverarbeitungs-systeme, Integrierte Plattformen, Kommunikationsausrüstung & -technik

Technologie & Materialien

Forensische Technologien, Sensortechnik & -ausrüstung

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  171 KMU
  184 Hochschulforschung
  116 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände