Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
597  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Universität Duisburg-Essen
Institut für Entwicklung und Frieden
Geibelstr. 41
47057 Duisburg

Ansprechpartner

Dr. Christoph Weller
Tel.: +49 (0) 203 379 44 20
Fax.: +49 (0) 203 379 44 25
christoph.weller@uni-due.de



Profil

Das Institut für Entwicklung und Frieden betreibt politik- und anwendungsorientierte Forschung zu Themen der Sicherheitsforschung, insbesondere zu Krisenprävention, zu Human Security sowie zu den Ursachen von Sicherheit / Unsicherheit und globalen Bedrohungen. Das INEF agiert dabei als politisch unabhängiger think tank, der durch gute Vernetzung mit anderen Forschungseinrichtungen, durch hohe Medienpräsenz und gut eingeführte Publikationsformate einflussreiche Forschungsresultate und politikrelevante Beratungsleistungen produziert.

 

Zwei der drei Forschungsbereiche des INEF konzentrieren sich auf Themen der Sicherheitsforschung:

 

- Human Security und Global Governance

 

- Gewaltkonflikte und Friedensstrategien

 

Projekte

- Der Aktionsplan Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung der Bundesregierung Stand und Perspektiven im europäischen Vergleich

 

- Praxis und Theorie ziviler Krisenprävention und Konfliktbearbeitung zur Verhinderung gewaltsamen Konfliktaustrags

 

- Human Security - Theorie und Praxis: Möglichkeiten und Grenzen des Human Security-Ansatzes im Hinblick auf den praktischen Nutzen und die theoretischen Implikationen.

 

- (Smart) Sanctions als Instrument der Friedenssicherung

 

- Afrikanische Sicherheitsarchitektur - Krisenprävention im Rahmen der Afrikanischen Regionalorganisationen

 

- Das Politikfeld der humanitären Hilfe in Krisen- und Kriegsgebieten im Spannungsverhältnis zwischen Völkerrecht und menschlicher Sicherheit

 

- Gesellschaftliche und politische Umbrüche nach dem Krieg. Zur Rolle von Jugendgewalt in Kambodscha und Guatemala

 

- Indikatorenkatalog für Krisenpotentiale in Konfliktsituationen: Early Warning als Schlüssel zur Gewährleistung menschlicher Sicherheit

 

- Politische Gewalt in den Internationalen Beziehung: Ursachen, Bedingungen und Reduktionspotenziale

 

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  171 KMU
  185 Hochschulforschung
  116 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände