Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
597  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Institut für Methodik der Fernerkundung (IMF)
Münchner Str. 20
82234 Weßling

Ansprechpartner

Dr. Peter Reinartz
Tel.: +49 8153 282 757
Fax.: +49 8153 281 444
peter.reinartz@dlr.de



Profil

Das DLR-Institut für Methodik der Fernerkundung (IMF) betreibt Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Fernerkundungstechnologien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Methoden, Technologien und Verarbeitungssystemen (sog. Prozessoren) zur Gewinnung relevanter Information aus Fernerkundungsdaten und -archiven. Die Prozessoren werden weitestgehend operationalisiert, um sie in die Verarbeitungsketten des DFD (Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum) zu integrieren. Darüber hinaus wirkt das IMF bei der Konzeption neuer Sensorsysteme mit und betreibt Technologietransfer.

Das IMF setzt folgende fachliche Schwerpunkte:

- Sensorkonzepte, Auswerteverfahren und Verarbeitungssysteme für Atmosphären-Spektrometer

- Signalverarbeitungsalgorithmen für Synthetik Aperture Radar (SAR)-Daten mit Schwerpunkt Interferometrie,

- Photogrammetrie und Bildauswertung

- Automatisches Bildverstehen, inhaltsbasierte Suchverfahren und \"Information Mining\" in großen heterogenen Fernerkundungsdatenbeständen

- Bestimmung biologischer und ökologischer Zustandsgrößen von Küsten- und Binnengewässern aus abbildenden Spektrometern ("Ocean Colour")

- Flugzeuggetragene abbildende optische Spektrometer

 

Schwerpunkt im Bereich Sicherheit ist die Methodenentwicklung für Verfahren zur satelliten- und luftgestützten Lageerfassung.

 

Projekte

EU, 7. Forschungsrahmenprogramm:

- SAFER (Services and Applications for Emergency Response)

- Linker (Supporting the implementation of operational GMES services in Emergency Response)

 

National:

- VABENE (Verkehrsmanagement bei Großereignissen und Katastrophen); Ziel: Erhaltung der Mobilität von Personen, Gütern und Diensten im Ereignisfall durch die Bereitstellung von Informationen über die aktuelle Lage

 

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  65 Großunternehmen
  172 KMU
  185 Hochschulforschung
  116 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände