Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
606  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Institut für Detektionstechnologien - IDT
Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
IDT
von Liebigstraße 20
53359 Rheinbach

Ansprechpartner

Prof. Dr. Gerhard Holl
Tel.: 01604729723
Fax.: 02241 865 586
Gerhard.Holl@h-brs.de



Profil

Institut für Detektionstechnologien (IDT)

- Gefahren sichtbar machen

Die Entwicklung und Bewertung von neuen chemischen Sensoren und Detektionsverfahren zur Identifizierung und Lokalisierung von Gefahrstoffen und Gegenständen mit Gefahrstoffen - hier insbesondere von Explosivstoffen, Minen und Sprengvorrichtungen - ist im Rahmen der Abwehr von Bedrohungen für Personen und Einrichtungen ein zentrales Arbeitsgebiet des Institutes für Detektionstechnologien (IDT).

In Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten, der Industrie sowie Behörden und Organisationen mit Schutzaufgaben werden entsprechende Entwicklungsleistungen im Rahmen von nationalen und internationalen F+T-Projekten bearbeitet. Hierbei liegt unsere Expertise in der Charakterisierung von explosionsfähigen Stoffsystemen sowie bei der Entwicklung von neuen Prüf- und Detektionstechniken. Im Fokus stehen mobile und abstandsfähige Sensorplattformen, Netzwerke mit chemischen Sensoren sowie das Forschungsgebiet "living sensors - Sprengstoffspürhunde" zur Erkennung von Explosivstoffen in Szenarien mit einem zivilen und militärischen Anwendungsbereich.

-

  • Intelligente Probenahmesysteme
  • Laserbasierte Detektionsverfahren
  • Standards für ETD
  • Chemische Sensoren
  • Living – Sensors - Sprengstoffspürhunde

 

Projekte

LIED            - Lasersysteme zur Identifikation von IED’s“ (nationales Förderprojekt)

MoSEV         - Mobile Sensorik für Explosivstoffe (nationales Förderprojekt)

VESPER(+)  - Verbesserung der Sicherheit von Personen in der Fährschifffahrt“ (BMBF)

HAMLeT       - Hazardous Material Localisation & Person Tracking“ (EU-Projekt)

LAGEF         -  Lasertechniken zur Beurteilung von Gefahrenlagen mit Objekten mit chemischen und explosiven Gefahrstoffen (BMBF)

PrObEx        - Probenahmeverfahren zur Kontrolle von Objekten auf Explosivstoffe mittels Spürhund (BMBF)

 

 


Suchfilter

Naturwissenschaften

Chemie, Physik

Technologie & Materialien

Detektionstechnologien, Forensische Technologien, Optische/photonische Materialien & Technologien, Sensortechnik & -ausrüstung

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  65 Großunternehmen
  173 KMU
  188 Hochschulforschung
  119 Forschungsinstitute
  29 Netzwerke
  18 BOS
  14 Verbände