Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
596  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

DIALOGIK gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung
Lerchenstr. 22
70176 Stuttgart-Mitte

Ansprechpartner

Dr. Marion Dreyer
Tel.: 0711 35852164
Fax.: 0711 35852160
dreyer@dialogik-expert.de



Profil

DIALOGIK ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft und erforscht anwendungsorientiert und praxisnah Kommunikations- und Kooperationsformen im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Hierfür setzt DIALOGIK gezielt diskursive Untersuchungsmethoden ein. Unser Forschungsunternehmen verfügt über langjährige Expertise in diesen Themenfeldern: Risikoforschung (Risikoregulierung, Risikomanagement und Risikosteuerung); Kommunikation, Wahrnehmung und Beteiligung (insbes. hinsichtlich von Risiken und Technologien); Evaluation (insbes. von partizipativen Verfahren und Modellprojekten in der Umweltplanung und in der Technik- und Umweltbildung); Brücken zwischen Wissenschaft und Gesellschaft (insbes. Kommunikations- und Bürgerbeteiligungsprogramme, die dem wechselseitigen Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft dienen). Das Forschungsteam ist besonders ausgewiesen in sozialwissenschaftlichen Ansätzen und bedient sich Methoden und fortgeschrittener Techniken der qualitativen und quantitativen Sozialforschung.

Projekte

Verbundprojekt des BMBF SECURITY2People (2009-2012): “Secure IT-Based Disaster Management System to Protect and Rescue People” (Förderkennzeichen 13N10543 - 13N10548) Beitrag von DIALOGIK: Die zentrale Bedeutung guter Krisenkommunikation für die öffentliche Sicherheit wird noch immer unterschätzt. Das Teilvorhaben „Krisenkommunikation“ verfolgt deshalb ein innovatives, wissenschaftliches Ziel: die Optimierung des Krisenmanagementsystems hinsichtlich der Anwenderanforderungen in einer Krise. Diese Optimierung bietet neben den arbeitspraktischen Vorteilen für die Krisenreaktionskräfte vor Ort auch außerordentliches wissenschaftliches Potential für die Anwendung und Weiterentwicklung (Verhaltenssimulationen). 

EU-Projekt PIRATE (Public Information Response After Terrorist Events) (2008-2010).  Beitrag von DIALOGIK:Fokusgruppen und repräsentative quantitative Befragung.

CIED (2010): Effective Risk Communications for the Improvised Explosive Device Threat (Effektive Risikokommunikation für die Bedrohung von „Unkonventionellen Spreng- oder Brandvorrichtungen“); gefördert vom Department of Homeland Security, USA. DIALOGIK untersuchte Kommunikationspläne in Israel, Indonesien, Indien, Spanien und Großbritannien hinsichtlich der Vorsorge, Abwehr und Schadensbegrenzung bei terroristischen Anschlägen mit IEDs. Dazu werden neben Dokumentenanalysen qualitative Interviews mit Schlüsselpersonen der Terrorismusbekämpfung in diesen Ländern geführt. 


Suchfilter

Geistes- & Sozialwissenschaften

Soziologie, Technikfolgenabschätzung

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  171 KMU
  184 Hochschulforschung
  116 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände