Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
606  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Hochschule Fresenius
Forschungs- und Arbeitsbereich Internetsoziologie
Digitale Sicherheitsforschung
Jägerstr. 32
10117 Berlin

Ansprechpartner

Dr. Stephan Humer
Tel.: 0157 58064165
Fax.:
stephan.humer@hs-fresenius.de



Profil

Der Forschungs- und Arbeitsbereich Internetsoziologie - der erste in Deutschland - wurde 2012 von der Universität der Künste Berlin institutionalisiert, 2016 von der Hochschule Fresenius Berlin übernommen und widmet sich seitdem vorrangig der Forschung im Bereich Digitale Sicherheit und Gesellschaft. Der Gründer und Leiter Dr. phil. Stephan G. Humer ist Diplom-Soziologe und Informatiker. Nach Beendigung seines Studiums an der Freien Universität Berlin im Jahre 2005 folgte die Promotion, welche 2007 vollendet wurde und deutlich machte: Stephan Humers Wirken gilt der Analyse der Digitalisierung unserer Gesellschaft in all ihren sozialwissenschaftlichen Facetten. Er dürfte einer der ersten gewesen sein, die sich im deutschsprachigen Raum dem Thema Internet und Gesellschaft gewidmet haben. Bereits 1999 startete er die Website "Internetsoziologie.de", zu einer Zeit also, als der Begriff Internetsoziologie noch weitestgehend unbekannt war.

Stephan Humers Arbeit ist grundsätzlich zweigeteilt: einerseits gibt es eine grundlagenorientierte, permanent stattfindende Analyse von digitalen Phänomenen mit dem Ziel der Theorie- und Methodenentwicklung (Stichwort Internetsoziologie), andererseits gibt es konkrete, eher anwendungs- bzw. entwicklungsorientierte Projekte, die inhaltlich und zeitlich ein vergleichsweise klar definiertes Ziel verfolgen. Ein entscheidender Erfolg seiner Arbeit ist die Etablierung der “Idee Internetsoziologie” an deutschen Hochschulen.

Im März 2013 ist Stephan Humer zum Gründungsvorsitzenden des Netzwerk Terrorismusforschung e. V. gewählt worden. Seine Sicherheitsforschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Terrorismus/Extremismus in der digitalen Sphäre und OSINT (Open Source Intelligence). Er ist Mitgründer der Deutschen Gesellschaft für Informationsfreiheit e.V., aktiv im Forschernetzwerk “Surveillance Studies” (Uni Hamburg) und Mitglied der Arbeitsgruppe “Identitätsschutz im Internet” (Uni Bochum).

Projekte

Siehe Website www.internetsoziologie.de


Suchfilter

Geistes- & Sozialwissenschaften

Innovationsforschung, Kommunikationswissen- schaften, Kulturwissenschaften, Psychologie, Soziologie, Technikfolgenabschätzung, Wirtschaftswissenschaften, Sonstige

Informations- & Kommunikationstechnik

Biometrische Systeme, Computertechnik, Entscheidungsunterstützung, Informationssicherheits- technik & Cybersicherheit, Informationssysteme, Informationsverarbeitungs-systeme, Sonstige

Ingenieurwesen & Dienstleistungen

Sicherheitsdienstleistungen & Beratung, Szenarienentwicklung & Entscheidungsunterstützung, Sonstige

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  65 Großunternehmen
  173 KMU
  188 Hochschulforschung
  119 Forschungsinstitute
  29 Netzwerke
  18 BOS
  14 Verbände