Filteroptionen

Forschungsfelder

Realisiert durch
L_VDILogoAltText
loader

Kartenansicht der Sicherheitsforschung

 
596  Institutionen
In der aktuellen Ansicht suchen:

Freie Universität Berlin
Professur für Unternehmenskooperation
Management-Department
Boltzmann Str. 20
14195 Berlin

Ansprechpartner

Prof. Dr. Jörg Sydow
Tel.: 03083853783
Fax.:
ls-sydow@wiwiss.fu-berlin.de



Profil

Die Forschung der Professur für Unternehmenskooperation erstreckt sich vor allem auf die Entwicklung und das Management von Netzwerken, vor allem im Dienstleistungs- und Hochtechnologiebereich. Ergänzt wird die auf Fragen der interorganisationaler Kooperation und Vernetzung fokussierte Forschungsarbeit um Themen der Management- und Organisationstheorien, der Krisen bzw. Unsicherheitsforschung, der industriellen Beziehungen sowie der Pfadforschung. Im Rahmen dieses Forschungsprogramms wird in der Regel eng mit Unternehmen und Behörden bzw. auch Netzwerken von Unternehmen und Behören zusammengearbeitet.

Projekte

Von High-Reliability Organisations to High-Reliability Networks? Koordinierung von Organisationen angesichts von Notfällen

 

  • Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Laufzeit: 10/2013 bis 10/2015
  • Leitung: Prof. Dr. Jörg Sydow
  • Bearbeitung: Dr. Olivier Berthod, Michael Grothe-Hammer
  • Assoziiert: Prof. Dr. Gordon Müller-Seitz

 

Unerwartete Notfälle wie Krankheitsausbrüche, Flugzeugsabstürze oder Zugentgleisungen stellen individuelle, organisatorische und gesellschaftliche Herausforderungen dar. Für Management- und Organisationsforscher stellt sich vor dem Hintergrund solcher Ereignisse die Kernfrage: Wie können Organisationen sich besser für Unerwartetes vorbereiten? An dieser Stelle ist die Forschung zu sogenannten High Reliability Organizations (kurz: HROs) von Bedeutung. Dieses Vorhaben setzt auf dem gegenwärtigen Stand der HRO-Forschung auf und entwickelt sie in zwei Richtungen weiter. Studien zu HROs betrachteten bis dato in der Regel nur einzelne Organisationen, obwohl die Bewältigung von Notfällen oftmals eine Vielzahl von Organisationen involviert. Daher besteht unser erstes Ziel darin, die möglichen Konstellationen von HROs - bis hin zu High Reliability Networks (kurz: HRNs) zu erfassen. Der Fokus ist hier auf Fragen der formaler Governance und Formen der Netzwerksteuerung. Zweites Ziel ist es, ein strukturationstheoretisch-informiertes und praktiken-basiertes Model zu entwickeln, das Kontext und Spezifizitäten von HROs und HRNs miteinbezieht, insbesondere mit Blick auf interorganisationalen Koordinationspraktiken. Hiermit soll auch die Frage der Netzwerkgenesis und -entwicklung in Situationen von hohen Unsicherheiten beleuchtet werden.


Suchfilter

Geistes- & Sozialwissenschaften

Innovationsforschung, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften

Statistik

Kuchendiagramm der Verteilung der Institutionen in Deutschland nach Kategorien

Anzahl der Institutionen in Deutschland nach Kategorien gruppiert
Anzahl Kategorie
  66 Großunternehmen
  171 KMU
  184 Hochschulforschung
  116 Forschungsinstitute
  28 Netzwerke
  18 BOS
  13 Verbände